Greneey

Mein Erfahrungsbericht zum Saal Digital Fotobuch

Ich bin neulich auf Instagram über eine Werbeanzeige gestolpert und zwar wurden Bilderbuch Tester gesucht. Bilderbuch tester? Was soll das sein? Nach kurzer recherche klärte sich das Rätsel, die Firma Saal Digital ist auf der Suche nach Profis oder Hobbyisten, welche ihre Fotobücher testen und über diese ein Review in Beitragsform verfassen.

Und zu diesem Zeitpunkt kannst du dir ja vorstellen, was ich getan habe 😉

Dieser Beitrag ist gesponsert von der Firma Saal Digital, welche mir im Gegenzug zu diesem Review einen Gutschein für ihre Fotobücher zur verfügung gestellt haben. Das Review zum Bilderbuch ist aber unabhängig und nicht von der Firma Saal Digital in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. Erfahrungen und Meinungen sind meine eigenen.

Also zurück auf Feld eins. Was ist denn dieses Produkt, dass ich da jetzt getestet habe?

Saal Digital ist ein BoD (Print on Demand) Service welcher neben vielen anderen Produkten auch ein klassisches Fotobuch führt.

Und um genau dieses Fotobuch soll es gehen.

Die Fotobuch-Software

Wie man es von anderen Fotobuch anbietern kennt, liefert auch Saal eine eigene Software mit, welche einfach über die Webseite heruntergeladen werden kann. Was ich der Software zugute halten möchte, ist die aufgeräumte Startseite. 

Während dem es schon durchaus mal vorkam, dass ich mich bei anderen Fotobuch Programme etwas hilflos auf der ersten Seite umschauen musste, hatte ich beim ersten Gebrauch der Saal Software ein gutes Gefühl.

Vor einigen Jahren erlebte  ich bei einer anderen Fotobuch Software eine eher unangenehme überraschung als ich erst nach dem zusammenstellen des Fotobuchs gefragt wurde mit welchem Papier ich das Fotobuch gerne gedruckt haben möchte. Damals wollte ich für die fast 50 Seiten gerne ein hochwertiges Fotpapier verwenden, was darin endete, dass sich die kosten beinahe verdreifachten. 

Glücklicherweise wurde mir eine ähnliche Situation mit Saal erspart und ich wurde bereits bevor ich das erste Bild eingelesen habe gefragt wie das Fotobuch denn daher kommen soll.

Ich habe mich für mein Fotobuch für ein Leder-Cover mit mattem HighEnd-Druck entscheiden. 

Übrigens bietet die Software von Saal auch Assistenten an, die dabei helfen sollen das Fotobuch einfacher und schneller zu erstellen. Aus reiner Neugier habe ich mich bei meinem ersten Versuch für das OneMinute Fotobuch entschieden.

Nach dem ich alle Fotos in die Software importiert habe, erstellt der OneMinute Assistent ein Layout an Seiten in dem die Bilder eingesetzt wurden. Die Bilder können selbstverständlich noch angepasst oder in der Reihenfolge verändert werden, übrigens bietet der Assisten auch eine möglichkeit das vorgegebene Layout (die anordnung der Bilder) Pro seite mit nur einem Klick anzupassen.

Für mich persönlich entsprach das Ergebnis des Assistenten leider überhaupt nicht meinen Vorstellungen, deshalb habe ich mein Fotobuch anschließend nochmals Manuell zusammengestellt. Jedoch sehe ich den Assistenten als enorme hilfe für Personen welche nicht unbedingt geübt im umgang mit Computer sind.

Nach gut einer Stunde klicken und konfigurieren, hatte ich dann mein ganz persönliches Fotobuch zusammengestellt. Nun war es nur noch eine Sache von Lieferadresse eintragen und Bestellung absenden.

Das Fotobuch

Es dauerte nicht lange, genau genommen gerade einmal 5 Tage, da lag das Fotobuch bereits in meinem Briefkasten!

Der Buchdeckel und rücken, wie von mir bestellt in schlichtem, grauem Leder mit den Titel in, heller Schrift.

Bereits auf der ersten Seite Seite erwartete mich eine Positive Überraschung! Die Farben im druck sind deutlich kräftiger und lebendiger, als ich das erwartet habe.

Das erste Bild ist zur hälfte auf die Rückseite des Buchdeckels gedruckt.

Ausserordentlich positiv überrascht bin ich über die Qualität der Bilder auf Doppelseiten. Ich habe befürchtet, dass es auf Doppelseiten in der Mitte des Bildes einen kleinen Spalt geben wird. Davon ist aber im Resultat nichts zu sehen. Lediglich der Falz ist zu sehen, das Bild wird aber nicht unterbrochen.

Für mich als Print Leihe ist das Fotobuch in einwandfreiem Zustand, aus diesem Grund habe einige Kollegen gefragt, welche in der Print Industrie arbeiten, was sie von der Qualität halten. Alle waren mit der Qualität des Drucks zufrieden und hatten nichts zu bemängeln.

Lediglich jemand bemängelte die Schrift des Titels auf dem Buchcover. Ein Optisch Ausgleichen hätte dem Titel wohl gut getan. Da das aber ein Problem der Schrift zu sein scheint, möchte ich diesen Punkt nicht wirklich als abwertend für das Fotobuch betrachten.

Gibt es denn nichts negatives zu berichten?

Während dem ich mit der Fotobuch-Software soweit mit dem Endresultat sehr zufrieden bin gibt es dennoch verbesserungspotential. Und zwar im Kaufprozess. Als ich das Fotobuch bestellt hatte, gab es keine Möglichkeit das Buch sofort bei der Bestellung zu Bezahlen. Weder per Kreditkarte noch PayPal, was für ein Webservice im Jahr 2019 sehr untypisch ist. Lediglich wurden mir die Bankverbindung auf der Bestellbestätigungsseite angezeigt.

Ich dachte mir nicht viel dabei und wartete das Fotobuch ab, in der Hoffnung einen Einzahlungsschein zu erhalten, denn ich einfach und unkompliziert scannen kann. Leider schaffte es ein Einzahlungsschein nie bis zu mir. Aus dem Grund vergass ich auch über mehrere Wochen, dass ich noch eine offene Rechnung von ca. 3 CHF für den Versand offen hatte.

Ich wurde erst darn erinnert, als die dritte Mahnung (1 & 2 per Mail) per Post in meinen Briefkasten flatterte. Aber selbst dann, noch immer kein Einzahlungsschein. Also machte ich mir dann die Mühe und übertrug alle Zahlungsinformationen manuell in mein e-banking und fühlte mich dabei wie in der Steinzeit.

Meiner Meinung nach sollte ein Unternehmen das Online Waren verkauft im Jahr 2019 mindestens eine PayPal integration anbieten. Selbst wenn das aus technischen Gründen nicht möglich ist, ist es in meinen Augen in der Schweiz ein MUST einen vorausgefüllten Einzahlungsschein zu einer Rechnung beizulegen.

Fazit

Das Fotobuch von Saal Digital konnte mich überzeugen. Die Qualität des Drucks ist einwandfrei und das gestallten des Fotobuchs war ebenfalls ein Kinderspiel. Die Lieferzeit ist super schnell und ich würde denn Dienst sofort anderen Weiterempfehlen. Wenn da diese Sache mit den mühsamen, altmodischen Rechnungen nicht wäre. Ich bin mir aber sicher, dass auch das Finance-Team von Saal bald den Schritt ins 21 Jahrhundert schaffen wird und wenigstens einen Einzahlungsschein beilegen wird.

In diesem Sinne, Happy Bilderbuch gestalten mit www.saal-digital.ch!

Greneey

Ich bin Greneey. Auf meinem Blog und meinem YouTube Kanal befasse ich mich mit Themen rund um YouTube, Web Video und Videoproduktionen im generellen.

Greneey YouTube Banner

Kommentar schreiben

Folge mir!

Traue dich und folge mir doch auf Twitter! Ich freue mich immer darüber neue Menschen kennenzulernen!