Greneey

Update Linux mit Grafischer Oberfläche – Minecraft 1.8 + 1.9 Bukkit, CraftBukkit & Spigot

Dieser Beitrag wurde 2014 verfasst und zur Archivierung in diesem Blog aufgenommen. Angaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Hallo, schön, dass du hier her gefunden hast.

Dieser Guide funktioniert auch für Spigot 1.9!

Wie du bestimmt mitbekommen hast, ist vor kurzem Spigot 1.8 (inzwischen 1.9) zusammen bukkit und craftbukkit erschienen.

Möglicherweise hast du ebenfalls mitbekommen, das die Art und Weise, wie man die aktuellste Version der drei oben genannten Produkte erhält geändert hat.

Da die neue Art und Weise, wie man an Updates der entsprechenden Versionen gelanngt zu vorher stark geändert hat und es für Neulinge zu Verwirrung kommen könnte, möchte ich in diesem Tutorial erklären wie Ihr die Updates der einzelnen Versionen erhaltet.

Da sich dieses Tutorial an Neulinge und Anfänger richtet werde ich nur auf die Grundlegenden Dinge eingehen und versuchen mich kurz zu halten. Für all jene welche mehr Informationen zum Prozess erhalten möchtet, fühlt euch frei einen Blick in das Spigot Forum unter: http://www.spigotmc.org/threads/bukkit-craftbukkit-spigot-1-8.36598/ zu werfen.
In diesem Abschnitt werde ich euch zeigen, wie Ihr Spigot & Co. unter Linux mit GUI herunterladen könnt. Ich verwende hierfür das Betriebssystem Ubuntu 14.04 LTS.https://greneey.ch/?p=22&preview=true

Vorbereitungen

Als aller erstes müssen wir die für das weitere vorgehen benötigte Software installieren. (Java und git)
Um allfällige Verwirrung durch mehrere gleichnamige Pakete im Softwarecenter zu vermeiden bevorzuge ich die Installation von Software über das Terminal. Alle jene, welche das Terminal nicht verwenden wollen, dürfen gerne das entsprechende Packet im Software Center suchen.

Um das Terminal zu öffnen drücken wir unter Anwendungen auf den Eintrag Terminal. Oder wir suchen in der Ubuntu-eigenen Suchfunktion nach dem Wort „terminal“.

System Updaten

Sobald sich das Terminal geöffnet hat beginnen wir damit die neusten Packetdefinitionen herunterzuladen, um später die aktuellsten Version der zu installierenden Programmen herunter zu laden.

Um dies zutun geben wir folgendne Befehl in der Konsole ein:

sudo apt-get update

Nach eingabe des Befehls müssen wir das Update mit unserem Passwort bestätigen
Tippt das Passwort einfach in die Konsole, auch wenn Ihr weder Sterne noch sonst etwas in der Konsole sehen könnt.

Nach der eingabe beginnt Ubuntu Damit die Packetliste zu aktualisieren.

Software installieren

Sobald die Listen Aktuell sind und Ihr die Meldung „Fertig“ in der Konsole sehen könnt, könnt Ihr mit dem nächsten Schritt vorfahren.
Um später Spigot & Co. erstellen zu können benötigen wir folgende Packete: git und java-1.7.0-openjdk
Wenn noch keines der beiden Programme auf eurem System installiert ist, können mit folgendem Befehl beide Programme installiert werden.

sudo apt-get install git openjdk-7-jdk

Falls Java (openjdk-7-jdk) bereits installiert ist, könnt Ihr mit folgendem Befehl git installieren.

sudo apt-get install git

Falls git bereits installiert ist, könnt Ihr mit folgendem Befehl Java (openjdk-7-jdk) installieren.

sudo apt-get install openjdk-7-jdk

Falls Ihr euch nicht sicher seid, ob Ihr schon eines der Programme installiert habt, verwendet den ersten Befehl welcher beides installiert. Falls bereits eines der beiden Programme installiert sein sollte, wird dieses entweder aktualisiert oder übersprungen.

Nachdem beides Installiert wurde, könnt ihr die Konsole wieder schliessen oder minimieren.

Arbeitsverzeichnis erstellen

Da Spigot & Co. Nun jedes mal kompiliert werden müssen, werden jede Menge Dateien benötigt, welche zunächst heruntergeladen werden müssen, aus welchen später die .jar Datei gebaut wird. Damit diese nicht euer System zumüllen empfiehlt es sich einen Verzeichnis anzulegen in welchem alle Dateien gespeichert werden welche benötigt werden.
Ich empfehle hierzu im Home Ordner einen neuen Ordner mit dem Namen minecraftServer oder spigot zu erstellen.

Um dies zu tun öffnet den Datei Manager und springt in den Persönlichen Ordner. In diesem Ordner angekommen, könnt Ihr via. Rechtsklick einen neuen Ordner erstellen. In meinem Beispiel nenne ich den Ordner spigot.

BuildTools herunterladen

Um die BuildTools herunter zu laden öffnet Ihr euren Internet Browser und lädt folgende Datei herunter: https://hub.spigotmc.org/jenkins/job/BuildTools/lastSuccessfulBuild/artifact/target/BuildTools.jar
Speichert die Datei dabei in eurem zuvor erstellten Ordner ab.

Die BuildTools werden benötigt um die Minecraft Server .jar Files zu kompilieren

Als nächstes öffnet Ihr erneut ein terminal oder verwendet das Terminal vom letzten Mal und navigiert mit dem Befehl „cd Pfad/zum/Ordner“ zu euren zuvor erstellten Ordner.
Wenn Ihr nicht sicher Seid wie der genaue Pfad zu eurem Ordner lautet, könnt Ihr diesen Herausfinden indem Ihr einen Rechtsklick -> Eigenschaften auf die BuildTools.jar in dem entsprechenden Ordner macht.

Der Befehl könnt wie folgt aussehen:
cd /home/greneey/spigot

Spigot & Co. Herunterladen und Bauen

Sofern Ihr im letzten Schritt mit dem Terminal in den zuvor erstellten Ordner gewechselt habt, können wir fortfahren, ansonsten müsst Ihr dies zuerst erledigen.

Um sicher zu stellen, dass Ihr euch im richtigen Ordner befindet gebt den Befehl ls für List ein. Auf der Konsole sollte nun der Eintrag: BuildTools.jar erscheinen.

Nun können wir damit starten alle benötigten Dateien herunterzuladen und die .jar Dateien zu erstellen. Herzu gebt Ihr folgenden Befehl ein:

java -jar BuildTools.jar

Dieser Befehl startet die BuildTools, welche für uns den Rest übernehmen. Nach Eingabe dieses Befehls wird es zwischen 5 – 15 Minuten dauern und eure .jar Dateien wurden erfolgreich erstellt. Währen dieser Zeit ist es wichtig, dass Ihr weder das Terminal schliesst, noch die Operationen im Terminal abbrecht oder gar den Computer neustartet.
Nach Abschluss des Vorgangs sollte das Terminal in etwa wie folgt aussehen.

Nach Abschluss des Building Vorgangs, könnt ihr in eurem zuvor erstellten Arbeitsordner unter: Spigot/Spigot-Server/target die spigot-1.8-R0.1-SNAPSHOT.jar finden, welche eure Server .jar Datei ist. Wie Ihr euren Server starten und konfigurieren könnt solltet ihr ja alle schon wissen Have FUN!

Abkürzung

Falls euch das Ganze zu kompliziert ist und Ihr mir vertraut könnt Ihr auch folgenden Befehl in der Konsole eingeben, welcher für euch alle hier beschriebenen Schritte automatisch durchführt:

sudo apt-get update && sudo apt-get install git openjdk-7-jdk && mkdir -p ~/minecraftServer && cd ~/minecraftServer && wget -O BuildTools.jar https://hub.spigotmc.org/jenkins/job/BuildTools/lastSuccessfulBuild/artifact/target/BuildTools.jar && java -jar BuildTools.jar

Dieser Befehl erstellt im Home Ordner des aktuell eingeloggten Users einen neuen Ordner mit dem Namen minecraftServer, in welchem alle Dateien abgelegt werden.

HINWEIS: Falls Ihr den Ordner minecraftServer bereits in eurem Home (~/minecraftServer) besitzt und nicht wollt, dass in diesem die Dateien erstellt werdet, müsst Ihr im Befehl die entsprechenden Pfade bei mkdir und cd anpassen.

Video Tutorial

Euch ist das ganze zu kompliziert? Ihr möchtet das ganze zuerst einmal sehen bevor Ihr es durchführt? Hier gibt es ein Video Tutorial, in dem ich das hier beschriebene kurz demonstriere.

Greneey

Hey! Ich bin Greneey und ich mache seit 2008 Videos für YouTube! Tagsüber arbeite ich als Systems Engineer in einem IT-Unternehmen. In meiner Freizeit befasse ich mich hauptsächlich mit Tech-, Achterbahn- und Video-Themen. Ach ja, das hier ist übrigens mein Webblog!

Greneey YouTube Banner

Kommentar schreiben

Folge mir!

Traue dich und folge mir doch auf Twitter! Ich freue mich immer darüber neue Menschen kennenzulernen!